Einsatz Hochwasser, BR, weitere Bilder

Einsatz Hochwasser, BR, weitere Bilder

weitere Informationen / Lichtbilder
Lichtbilder

Hochwassereinsatz in Rheinland-Pfalz
Bereitstellungsraum Nürburgring

Am 27. Juli 2021 kehrten Einsatzkräfte des THW Ortsverband Ofterdingen aus dem Bereitstellungsraum Nürburgring in den Heimatortsverband zurück.

Am Nachmittag traf das 1. Team ein. Die Einsatzkräfte unterstützten hier in der Führungsstelle Bereitstellungsraum und im Bereich Stelle Logistik - Raumplanung.

Gegen Abend traf das zweite Team ein, welche im Bereitstellungsraum die Raumplanung und den Aufbau der Zelte koordiniert hat.

Allen Helfern auf diesem Wege vielen Dank für den außergewöhnlichen Einsatz.

Herzlich willkommen zurück in Ofterdingen.

Anmerkung: Alle Helfer auf den Bildern sind vollständig gegen Covid 19 geimpft!
Zur Aufnahme der Fotos wurde die Mund-Nasen-Bedeckungen abgenommen!


(27.07.2021)

nach oben


Polizeikontrolle, weitere Bilder

Polizeikontrolle, weitere Bilder

Polizeikontrolle, weitere Bilder

weitere Informationen / Lichtbilder
Lichtbilder

Polizeikontrolle
gemeinsame Kontrolle Polizei / Zoll

Am 16. Juli 2021 wurde der Fachzug Führung und Kommunikation Ofterdingen zur Unterstützung des Polizeipräsidium Reutlingen nach Balingen angefordert.

Nach Rücksprache mit dem Polizeiführer des Verkehrsdienst Balingen kam die THW Führungsstelle zum Einsatz.

Den Anhänger Führung und Lage (Anh FüLA) nutzen die Beamten von Polizei und Zoll zur Prüfung von Dokumenten und der Führungs- und Kommunikationskraftwagen (FüKomKW) wurde für Abfragen im polizeilichen Fahndungssystem genutzt.

An dieser Kontrolle nahmen über 40 Beamte von Polizei und Zoll teil. Durch das THW wurde die Verpflegung der Einsatzkräfte sichergestellt.

Schwerpunkt dieser Kontrolle war der gewerbliche Güterverkehr.

Eine Vielzahl von Verstößen konnten durch die Kontrollbeamten aufgenommen und bearbeitet werden.

Die THW Ortsverbände Albstadt, Balingen und Ofterdingen unterstützten hier die Beamten durch sieben ausgebildete Einsatzkräfte.

Sicherlich werden in der nahen Zukunft weitere Einsätze unterstützt werden können.


(16.07.2021)

nach oben


Kraftfahrerausbildung, weitere Bilder

Kraftfahrerausbildung, weitere Bilder

Kraftfahrerausbildung, weitere Bilder

Kraftfahrerausbildung, weitere Bilder

weitere Informationen / Lichtbilder
Lichtbilder

Bereichsausbildung
Ausbildung Kraftfahrer im THW

Bei strahlenden Sonnenschein und Temperaturen über 30° C trafen sich am Wochenende 19. und 20. Juni 2021 zehn Kraftfahreranwärterinnen und - anwärter aus den THW Ortsverbänden Horb, Reutlingen und Tübingen beim OV Horb zur Kraftfahrerausbildung. 

An diesem Wochenende erhielten die Kraftfahreranwärterinnen und -anwärter Informationen in Theorie und Praxis. Rechtliche Grundlagen, wie Ladungssicherung oder Sonderrechte, blaues und gelbes Blinklicht standen auf dem Ausbildungsplan, auch das Überprüfen der Einsatzfahrzeuge, oder das sichere Bedienen der Einsatzfahrzeuge unter nicht immer alltäglichen Situationen.

Ein weiterer Punkt ist das Fahren mit Einweiserinnen, Einweiser und Sicherungsposten.

Auf dem weitläufigen Gelände der THW Unterkunft Horb konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an mehreren Stationen viele Fahrsituationen üben.
Vom einfachen Slalom bis zur Gefahrenbremsung mit Einsatzfahrzeugen und punktgenauen Andocken in einer Parklücke war alles mit dabei, was Führer von Einsatzfahrzeugen im Alltag zu meistern haben.

Alle zehn Helferinnen und Helfer legten erfolgreich eine Lernerfolgskontrolle ab und können nun in Ihren THW Ortsverbänden als Kraftfahrer eingesetzt werden.

Herzlichen Glückwunsch 

Ausbilder:

  • Thomas Wiedemann, Bereichsausbilder Kraftfahrwesen
    im Regionalbereich Tübingen, FGr FK Ofterdingen 
  • Joachim Walter, THW Ortsverband Hechingen
  • Norman Schnur, THW Ortsverband Albstadt
  • Philipp Kopp, THW Ortsverband Rottenburg
  • Rainer Goller, THW Ortsverband Horb a.N.

Vielen Dank an den THW Ortsverband Horb a.N., der die Ausbildung tatkräftig unterstützte.


(20.06.2021)

nach oben


SvP Prügung beim OV Ofterdingen, weitere Bilder

SvP Prügung beim OV Ofterdingen, weitere Bilder

SvP Prügung beim OV Ofterdingen, weitere Bilder

weitere Informationen / Lichtbilder
Lichtbilder

Prüfung beim Ortsverband Ofterdingen
Sonstige verantwortliche Person (SvP) Gefahrgut

Im Ergebnis einer Fortbildungsveranstaltung der Sonstigen verantwortlichen Person (SvP) Gefahrgut im Mai wurde vereinbart, dass die nächste Ausbildung ein Praxistest sein wird.

Gesagt getan. Am Samstag, 05. Juni 2021 trafen sich eine Handvoll SvP aus dem THW Regionalbereich Tübingen im THW Ortsverband Ofterdingen und prüften hier die Einsatzfahrzeuge in Bezug auf den Transport von Gefahrgütern.

Neben den richtigen Bezettelungen (Gefahrstoffaufkleber) wurde die Ladungssicherung, das Alter der Kanister und der allgemeine Zustand von Gefahrgut Transportbehältnissen nach festgelten Kriterien in Augenschein genommen.

Das Ergebnis der Prüfung wurde protokolliert.

Im Ergebnis wurden keine Mängel in Bezug auf einen geregelten Gefahrguttransport auf den Einsatzfahrzeugen festgestellt.

Nun werden die restlichen THW Ortsverbände im Regionalbereich geprüft.


(05.06.2021)

nach oben


Fachausbildung FGr TW in Tübingen, weitere Bilder

Fachausbildung FGr TW in Tübingen, weitere Bilder

Fachausbildung FGr TW in Tübingen, weitere Bilder

Fachausbildung FGr TW in Tübingen, weitere Bilder

weitere Informationen / Lichtbilder
Lichtbilder

Fachausbildung
bei der Fachgruppe Trinkwasserversorgung in Tübingen

Einsatzkräfte der Fachgruppe Führung und Kommunikation (FGr FK) im Regionalbereich Tübingen nutzen am 03. Juni 2021 die Gelegenheit und besuchten hier die Fachgruppe Trinkwasserversorgung (FGr TW) in Tübingen.

Im Rahmen der Fachausbildung der FGr FK steht auch das Kennenlernen der Fachgruppen im Regionalbereich auf dem Plan.

Über den Feiertag und anschließenden Brückentag bot sich für die Fachgruppe Trinkwasserversorgung die Gelegenheit deren Trinkwassseraufbereitungsanlage der Firma Elga Berkefeld real aufzubauen und in Betrieb zu nehmen.

Gruppenführer Christoph Ringwald erläuterte an der Trinkwasseraufbereitungsanlage (TWAA):

  • die Vorflockung des Rohwassers,
  • die Nachbehandlung des Rohwassers,
  • die Filtrationsstraße der TWAA 15 UF,
  • die Desinfektion,
  • auch die ggf. erforderliche zugabe von Chlor,
  • die Lagerung des Trinkwassers,
  • und die Lagerung und Verteilung an die Bedürftigen.

Im Rahmen des Rundganges wurde auch das Labor in Augenschein genommen.

Die beteiligten Helferinnen und Helfer konnten sich hier einen Einblick in die Trinkwasseraufbereitung und die Arbeiten im Trinkwasserlabor THW verschaffen.

Vielen Dank für die interessanten Einblicke in die Arbeit der FGr TW.


(03.06.2021)

nach oben


Neue Beklebung für den MastKW, weitere Bilder

Neue Beklebung für den MastKW, weitere Bilder

weitere Informationen / Lichtbilder
Lichtbilder

Weitverkehrstrupp
Beklebung auf den aktuellen Stand gebracht

Am 01. Juni 2021 unterstützen zwei Bufdi aus dem Regionalbereich Tübingen die FGr FK in Ofterdingen.

Die Beklebung des Mastkraftwagen wurden auf den aktuellsten Stand gebracht.

Im vergangenen Jahr hat sich die Dienstvorschrift Fahrzeuge THW geändert. Nun wurde die Beklebung des Einsatzfahrzeugs auf den aktuellen Stand gebracht.

Vielen Dank an die zwei Auführenden.


(01.06.2021)

nach oben


Weiterbildung Ladungssicherung VDI 2700, weitere Bilder

Weiterbildung Ladungssicherung VDI 2700, weitere Bilder

Weiterbildung Ladungssicherung VDI 2700, weitere Bilder

Weiterbildung Ladungssicherung VDI 2700, weitere Bilder

weitere Informationen / Lichtbilder
Lichtbilder

Bereichsausbildung
Weiterbildung der Kraftfahrerausbilder im THW

Am Wochenende 22. auf den 23. Mai 2021 nahmen vier Kraftfahrerausbilder aus dem THW Regionalbereich Tübingen (OV Albstadt, Ofterdingen, Horb und Rottenburg) an einer Weiterbildungsveranstaltung zum Thema Ladungssicherung gem. VDI 2700 teil.

Die Veranstaltung fand in Konstanz statt und teilte sich in Theorie und Praxis.

Barbara Grübl (Ausbilderin für Ladungssicherung und Wolfgang Rüdiger - Fahrschule Rüdiger und Ortsbeauftragter im Ortsverband Konstanz) führten durch das Programm.

Neben Theorieunterricht zu den Themen:

  • rechtlichen Grundlagen,
  • physikalischen Grundlagen,
  • Anforderungen an das Transportfahrzeug,
  • Arten der Ladungssicherung,
  • Ermittlung der erforderlichen Sicherungskräfte,
  • Zurrmittel zur Ladungssicherung,
  • und Hilfsmittel der Ladungssicherung,
wurden eine Vielzahl von Berechnungen durchgeführt, welche in der Praxis anzuwenden sind.

Am Folgetag folgte auf die Theorie die Praxis. Hierzu stand der Fahrschul-Lkw des Unternehmens Rüdiger zur Verfügung. Unterschiedliche Ladung konnte hier gesichert werden.

Zum Abschluss legten die vier Helfer eine schriftliche Prüfung ab.
Alle haben bestanden und haben somit Ihr Zertifikat und Ihren Schein nach VDI erhalten.

Vielen Dank für das interessante Wochenende an Barbara Grübl und Wolfgang Rüdiger.


(23.05.2021)

nach oben


Vollsperrung nach VU, weitere Bilder

Vollsperrung nach VU, weitere Bilder

weitere Informationen / Lichtbilder
Lichtbilder

Einsatz
Vollsperrung B27 nach schwerem Verkehrsunfall

Am Mittwoch, 05. Mai 2021 befuhr ein Verkehrsteilnehmer die B27 in Fahrtrichtung Balingen.

Hierbei kam er nach links von der Fahrbahn ab und kolliedierte heftig mit den Mittelschutzplanken.

Durch die Wucht des Aufpralles verklemmten sich alle Türen des Fahrzeugs, so dass der Fahrer nicht ohne Weiteres aus dem Fahrzeug befreit werden konnte.

Anwesende Polizeibeamte schlugen die Seitenscheiben am Fahrzeug ein, damit dieses belüftet werden konnte, da das Fahrzeug doch stark zu qualmen begann.

Der verletzte Kraftfahrer wurde durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug gerettet und an das DRK übergeben.


(05.05.2021)

nach oben


Kraftfahrerausbildung, weitere Bilder

Kraftfahrerausbildung, weitere Bilder

Kraftfahrerausbildung, weitere Bilder

Kraftfahrerausbildung, weitere Bilder

weitere Informationen / Lichtbilder
Lichtbilder

Bereichsausbildung
Ausbildung Kraftfahrer im THW

Am Wochenende 17. auf den 18. April 2021 fanden sich sechs Kraftfahreranwärterinnen und - anwärter aus den THW Ortsverbänden Balingen, Ofterdingen und Reutlingen beim OV Horb zur Kraftfahrerausbildung ein. 

An diesem Wochenende erhielten die Kraftfahreranwärterinnen und -anwärter Informationen in Theorie und Praxis. Rechtliche Grundlagen, wie Ladungssicherung oder Sonder- und Wegerechte standen auf dem Ausbildungsplan, auch das Überprüfen der Einsatzfahrzeuge, oder das sichere Bedienen der Einsatzfahrzeuge unter nicht immer alltäglichen Situationen.

Ein weiterer Punkt ist das Fahren mit Einweiserinnen, Einweiser und Sicherungsposten.

Auf dem weitläufigen Gelände der THW Unterkunft Horb konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an mehreren Stationen viele Fahrsituationen üben.
Vom einfachen Slalom bis zur Gefahrenbremsung mit Einsatzfahrzeugen und punktgenauen Andocken in einer Parklücke war alles mit dabei, was Führer von Einsatzfahrzeugen im Alltag zu meistern haben.

Alle sechs Helferinnen und Helfer legten erfolgreich eine Lernerfolgskontrolle ab und können nun in Ihren THW Ortsverbänden als Kraftfahrer eingesetzt werden.

Herzlichen Glückwunsch 

Ausbilder:

  • Thomas Wiedemann, Bereichsausbilder Kraftfahrwesen
    im Regionalbereich Tübingen, FGr FK Ofterdingen 

Vielen Dank an den THW Ortsverband Horb, der die Ausbildung tatkräftig unterstützte.


(18.04.2021)

nach oben


Aufbau MastKW, weitere Bilder

Aufbau MastKW, weitere Bilder

Aufbau MastKW, weitere Bilder

weitere Informationen / Lichtbilder
Lichtbilder

Weitverkehrstrupp
Fachausbildung des Weitverkehrstrupp -
Aufbau der Mastanlage

Nachdem das Einsatzfahrzeug Anfang April wieder nach Ofterdingen verlegt werden konnte, wurde am 07. April 2021 ein Testaufbau durchgeführt.

Die beiden Maschinisten Mario Geckler und Marcel Gutekunst übten den reibungslosen Aufbau um für anstehende Einsätze wieder fit zu sein.

Da man sich im Einsatz das Wetter nicht aussuchen kann, tat es der Mannschaft keinen Abbruch, dass es mitten im Aufbau stark zu Schneien begann.

Unter diesen widrigen Verhältnissen konnte der Aufbau realitätsnah durchgeführt werden.

Beide Maschinisten arbeiten Hand in Hand, so dass die Anlage recht schnell in den Einsatz gebracht werden konnte.

Alle wichtigen Funktionen neben dem Auf- und Abbau konnten getestet werden.
So auch die Bewegung der beiden Rotoren und das Verlasten dieser technischen Komponente.

Nachdem das Fahrzeug wieder in den Fahrmodus versetzt worden war, klarte das Wetter auf und das Schneien hatte ein Ende


(07.04.2021)

nach oben


Rückführung MastKW, weitere Bilder

Rückführung MastKW, weitere Bilder

weitere Informationen / Lichtbilder
Lichtbilder

Weitverkehrstrupp
Rückführung des MastKW an den Standort

Kurz vor Ostern, am 01. auf den 02. April 2021, konnte der Mastkraftwagen (MastKW) wieder nach Ofterdingen überführt werden.

Der Zeitraum zog sich dieses Mal etwas in die Länge da zum einen die Angehörigen der Bundeswehr zu Coronaeinsätzen (Unterstützung) abgezogen wurden und auf Grund der langen Standzeit die Batterien am Kfz den Dienst einstellten.

Da die Strecke einmal quer durch Deutschland an einem Tag nicht zu schaffen ist, wurde ein Stopp mit Übernachtung auf der Hälfte der Strecke eingerechnet.

Am Karfreitag konnte das Einsatzfahrzeug wieder zurück in seine Garage und ist ab sofort wieder einsatzfähig.


(02.04.2021)

nach oben


Regalbau in der FK-Halle, weitere Bilder

Regalbau in der FK-Halle, weitere Bilder

Regalbau in der FK-Halle, weitere Bilder

weitere Informationen / Lichtbilder
Lichtbilder

Umzug
FK-Material wird ausgelagert

Am 18. Februar 2021 war es wieder soweit. Das Material der FGr FK muss aus den Hallen des OV weichen.

Zwei volle Tage Transportaufgaben und Aufbau eines gebrauchten Lagerregal waren notwendig, um das FK Material von seinem bisherigen Standort auf dem OV Gelände in die FK - Halle zu transportieren und dort einzulagern.

Auf Grund des Zuwachses an Fachgruppen innerhalb des OV Ofterdingen muss mit dem wenigen vorhandenen Platz zielgerichteter umgegangen werden.

Aus diesem Grunde wurde das Material der Fachgruppe Führung/Kommunikation und des Weitverkehrstrupp in eine Lagerhalle umgesetzt.

In den nächsten Tagen wird das komplett aufgebaute Regal entsprechend befüllt und das Material katalogisiert.

Es liegen somit noch spannende Aufgaben vor den Mitgliedern der FGr FK.


(18.02.2021)

nach oben


Kraftfahrerausbildung THW, weitere Bilder

Kraftfahrerausbildung THW, weitere Bilder

Kraftfahrerausbildung THW, weitere Bilder

weitere Informationen / Lichtbilder
Lichtbilder

Ausbildung
Kraftfahrerausbildung beim Ortsverband Rottenburg

Am 06. Februar 2021 wurden zwei Kraftfahreranwärter auf Großfahrzeuge beim THW OV Rottenburg ausgebildet.

Die neue Kraftfahrerausbildung gliedert sich in mehrere Module. Am Samstag absolvierten die beiden die Module - Vorbauseilwinde, Ladebordwand und Kipper.

Nach der Einführung in Theorie ging es auf das Ausbildungsgelände des THW Ortsverbandes.

An der Station Seilwinde wurde die Seilwinde am Gerätekraftwagen im Dirketzug nach vorne in Betrieb genommen. Rückwärtig kann diese Seilwinde Lasten von 10 t bewegen, was anschaulich ausgebildet wurde.

Die nächste Station befasste sich mit den Ladebordwänden. Beim OV Rottenburg sind derzeit drei Einsatzfahrzeuge stationiert, welche Ladebordwände mit verschiedenen Lasten aufweisen. Hier erlernten die Kraftfahrer das richtige Bedienen der Ladebordwand, die Beladung des Einsatzfahrzeuges, wie auch das Abladen. Mittels Betonwürfel konnte die Höchstlast und das Verhalten der Ladebordwände veranschaulicht werden.

Rückwärts oder seitwärts Kippen ist für die beiden nun kein Problem mehr. Alle Funktionen des Kippers wurden erklärt und hier die Theorie in die Praxis umgesetzt.

Zum Abschluss der Veranstaltung wurden vier Groß-Einsatzfahrzeuge und eine MTW im Verband durch den Landkreis Tübingen bewegt.

Dank an die Ausbilder Philipp Kopp und Thomas Wiedemann.


(06.02.2021)

nach oben


Vorstellung FGr FK - BufDi, weitere Bilder

Vorstellung FGr FK - BufDi, weitere Bilder

Vorstellung FGr FK - BufDi, weitere Bilder

weitere Informationen / Lichtbilder
Lichtbilder

Vorstellung der FGr FK
BufDi des THW Regionalbereich auf Info-Tour in Ofterdingen

Im Rahmen der Aus- und Fortbildung der Bundesfreiwilligen im THW besuchten vier Dienstleistende am 15. Januar 2021 die Fachgruppe Führung und Kommunikation (FGr FK) in Ofterdingen.

Die Teilnehmer erhielten einen Einblick in die Fahrzeuge und Arbeitsweisen der FGr FK im Einsatz.

In der Fahrzeughalle wurden die Einsatzfahrzeuge entsprechen präsentiert und durch den Leiter der Fachgruppe Thomas Wiedemann erklärt.

Die unterschiedlichen Einsatzoptionen wurde anhand von Anschauungsmaterial erläutert und Fragen direkt beantwortet.

Die bisherige Unterstützungsleistung der BufDi konnte nun anschaulich in Erfahrung gebracht werden.

Die Teilnehmer der Veranstaltung waren sich einig, die Einsatzkräfte der FGr FK haben ganz schön was zu leisten und benötigen viel Verständnis für Technik in vielen Bereichen.

Die Veranstaltung kam bein den Teilnehmern recht gut an. Eine Ergänzung wird es in 2021 noch geben. Hier wird der Weitverkehrstrupp vorgestellt werden.


(15.01.2021)

nach oben


Überführung MastKW nach Wunstorf, weitere Bilder

Überführung MastKW nach Wunstorf, weitere Bilder

weitere Informationen / Lichtbilder
Lichtbilder

Weitverkehrstrupp
Überführung MastKW nach Wunstorf

Am 07. Januar 2021 überführten zwei Helfer des Weitverkehrstrupp Ofterdingen den Mastkraftwagen (MastKW) nach Wunstorf. Die Schneelage in Baden-Württemberg versprach eine interessante Fahrt in den Norden.

In den nächsten Wochen wird die Prüfung abgeschlossen sein und das Einsatzfahrzeug kann wieder nach Baden-Württemberg überführt werden.


(08.01.2021)

nach oben

Die Fachgruppe Führung und Kommunikation Ofterdingen wünscht einen Guten Start ins Jahr 2021
nach oben


Vorstellung WVTr, weitere Bilder

Vorstellung WVTr, weitere Bilder

Vorstellung WVTr, weitere Bilder

Vorstellung WVTr, weitere Bilder

weitere Informationen / Lichtbilder
Lichtbilder

Präsentation
Vorstellung des Weitverkehrstrupp
für neue Mitarbeiter im THW Landesverband Baden-Württemberg

Informationsveranstaltung FGr FK

Am Montag Nachmittag, 31. August 2020 besuchten einige neue Mitarbeiter des THW Landesverband Baden-Württemberg die Fachgruppe Führung und Kommunikation in Ofterdingen.

Alle Mitarbeiter des Referat Einsatz informierten sich über die Einsatzmöglichkeiten des THW Weitverkehrssystem vor Ort in Theorie und Praxis.

Neben den Einsatzsatzmöglichkeiten des Mastkraftwagen (MastKW), dessen Mastanlage stufenlos von 12m bis 40m ausgefahren werden kann, wurde die Möglichkeit der Montagemöglichkeiten unterschiedlicher Antennen auf dem Gabelbalken und der Mastanlage veranschaulicht.

An der nächsten Station konnten sich die Teilnehmer die Einsatzoptionen der Dome Kamera anschauen und die Funktionalitäten selbst ausprobieren. Hier wurden die unterschiedlichen Anschaltmöglichkeiten über LAN Kabel oder Lichtwellenleiter erklärt und vorgeführt.

Weiter ging es zur Station mit den Richtfunksystemen welche im Weitverkehr genutzt werden.

Ein Blick in die Weitverkehrskabine rundete den Rundgang ab. Hier konnte die Enge im Innern der Kabine selbst erlebt werden. Informationen zu den Telefonanlagen im THW wurden eingehend besprochen und ausgetauscht.

Aus unserer Sicht eine überaus gelungene Veranstaltung. Gerne stellen wir uns wieder bei Veranstaltungen und Einsätzen den Fragen der Teilnehmer.


(31.08.2020)

nach oben


Einsatz Trinkwasser in Öhningen, weitere Bilder

Einsatz Trinkwasser in Öhningen, weitere Bilder

Einsatz Trinkwasser in Öhningen, weitere Bilder

Einsatz Trinkwasser in Öhningen, weitere Bilder

weitere Informationen / Lichtbilder
Lichtbilder

Einsatz
Trinkwasseraufbereitung
in Öhningen/Konstanz

SEEWA Helfer unterstützen am Bodensee

Am Freitag, 17. Juli 2020 wurde ein Fachberater des THW Ortsverbandes Radolfzell nach Öhningen in den Ortsteil Wangen angefordert.

Dort sind bei einem Tiefbrunnen durch einen technischen Defekt beide Förderpumpen nicht arbeitsfähig. Dadurch kann dort aktuell nur ein Bruchteil der gewöhnlichen Wassermenge produziert werden.

Noch am Freitagabend trafen zwei Trinkwasserspezialisten der FGr. Trinkwasserversorgung aus dem THW OV Tübingen auf der Höri ein, um die Lage zu erkunden und weitere Maßnahmen mit der Gemeinde Öhningen und dem Gesundheitsamt abzustimmen. Nach der Erkundung wurde festgelegt, dass die Trinkwasseraufbereitungsanlage in Wangen in den Einsatz gebracht wird. Am Abend wurde bereits der Lkw mit dem großen Anhänger der Fachgruppe TW nach Radolfzell verlegt. Die restlichen Kräfte aus Tübingen sind am Samstagmorgen angerückt, um sofort mit dem Aufbau der Anlage zu beginnen.
Um bereits am Freitagabend den Trinkwasserpegel etwas zu erhöhen, wurde über eine Noteinspeisung in die Trinkwasseraufbereitungsanlage der Gemeinde durch ein Wasserfass Wasser eingespeist. Hierzu wurde durch unsere Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen ein Pufferbecken aufgestellt, über welches das Wasser in die Anlage laufen konnte. Dies war aber nur ein Tropfen auf den heißen Stein, weshalb die Trinkwasseraufbereitungsanlage des THW notwendig wurde.

Zur Unterstützung der Trinkwasserspezialisten aus Tübingen wurden auch Einsatzkräfte der THW Auslandseinheit SEEWA (Schnell Einsatz Einheit Wasser Ausland) aus Baden-Württemberg alarmiert.

Am Sonntag, 19. Juli 2020 verlegte Thomas Wiedemann, Leiter der Fachgruppe Führung und Kommunikation und SEEWA Logistiker, nach Öhningen und unterstütze dort die Einsatzkräfte bis Dienstag.


(21.07.2020)

nach oben


Einsatz Funkausleuchtung Bad Urach, weitere Bilder

Einsatz Funkausleuchtung Bad Urach, weitere Bilder

Einsatz Funkausleuchtung Bad Urach, weitere Bilder

Einsatz Funkausleuchtung Bad Urach, weitere Bilder

weitere Informationen / Lichtbilder
Lichtbilder

Einsatz
Funkausleuchtung
Vorbereitung Schäferlauf 2021 in Bad Urach

THW Weitverkehrstrupp Ofterdingen stellt Relais in Bad Urach

Bis zum Schäferlauf 2021 ist noch ein wenig Zeit, dennoch sind die Einsatzkräfte in Bad Urach aktiv und bereiten sich auf die Mamutveranstaltung gebührend vor!

Am Sonntag Morgen machte sich der Weitverkehrstrupp Ofterdingen auf den Weg nach Bad Urach.

Gemeinsam mit Einsatzkräften des DRK, der Feuerwehr und dem THW Münsingen wurde der Tag für eine Funkausleuchtung in der sieben Täler Stadt Bad Urach genutzt.

Vom Regen ließen sich die Einsatzkräfte nicht abhalten! Routiniert wurde der Mastkraftwagen (MastKW) aufgebaut. Während der Veranstaltung muss der Sprechfunkbetrieb über die Innenstadt, den Marschweg und die Veranstaltungsfläche in Bad Urach sichergestellt sein.

Vier Täler müssen hierzu mit Sprechfunk im anlogen Bereich ausgeleuchtet sein.

Auf dem Antennenträger des THW wurden zur Erfüllung dieser Aufgabe, drei Antennen installiert um hier drei Sprechfunkverkehrskreise im Relaisbetrieb aufrecht zu erhalten.

Gegen 09:20 Uhr standen die Sprechfunkverbindungen und erste Test konnten vom Feuerwehrgerätehaus durchgeführt werden.

Ab 10:00 Uhr nahmen die Einsatzkräfte von DRK, Feuerwehr und THW ihren Auftrag wahr und überprüften das Einsatzgebiet. Knapp 50 Punkte wurden binnen zwei Stunden ausgeleuchtet und dokumentiert. Alle gemeldeten Punkte wurden in einer Karte zusammengefasst.

Beteiligte Einsatzkräfte sind eingewiesen und die Technik ist übergeprüft; die Vorbereitungen in diesem Bereich für den Schäferlauf 2021 wurden erfolgreich abgeschlossen.


(28.06.2020)

nach oben


Ausbildung THW FüSt, weitere Bilder

Ausbildung THW FüSt, weitere Bilder

Ausbildung THW FüSt, weitere Bilder

weitere Informationen / Lichtbilder
Lichtbilder

Ausbildung
Fachausbildung Zusammenarbeit mit einer THW Zugbefehlsstelle

Am 25. Juni 2020 führten der Zugtrupp des Technischen Zuges Ofterdingen und die Fachgruppe Führung und Kommunikation eine gemeinsame Ausbildungsveranstaltung durch.

Analog zu reellen Einsätzen startet der Technische Zug in seiner Zugbefehlsstelle.

Im angenommenen Szenario kam es im Landkreis zu einem Erdrutsch. Die Einheiten des THW Ortsverband Ofterdingen befanden sich alle an dieser großen Einsatzstelle.
Die Feuerwehren des Landkreises waren auf Grund einer Hochwasserlage an anderen Örtlichkeiten im Einsatz und somit nicht verfügbar.

Die Lage änderte sich und von Seiten des Zugtrupp wurde die FGr FK zur Unterstützung angefordert.

Auf dem Gelände des Ortsverbandes wurde die THW Führungsstelle errichtet. Nach der Einweisung durch den Zugtruppführer wurde die Lagedarstellung in den Anhänger Führung und Lage (Anh FüLA) übernommen. Gemeinsam wurde nun die Lage im Anh FüLA dargestellt.

Der Zugtrupp wechselte die Örtlichkeit vom MTW ZTr in den Anh FüLA und gemeinsam wurde die Lage fortgeschrieben.

Alle Helferinnen und Helfer arbeiteten Hand in Hand zusammen.

Eine überaus erfolgreiche Ausbildung ging spät am Abend zu Ende.


(25.06.2020)

nach oben


Aufbau einer THW FüSt, weitere Bilder

Aufbau einer THW FüSt, weitere Bilder

weitere Informationen / Lichtbilder
Lichtbilder

Ausbildung
Fachausbildung Aufbau einer THW Führungsstelle

Auch an Feiertage ist die Fachgruppe Führung und Kommunikation aktiv.

So verlegten die Helferinnen und Helfer an Fronleichnam am späten Nachmittag an das THW Ausbildungszentrum nach Neuhausen a.d.F.

Am Ausbildungszentrum ist sowohl der Führungs- und Kommunikationskraftwagen (FüKomKW) wie auch der Anhänger Führung und Lage (Anh FüLa) der neuesten Generation stationiert.

Um hier die Fertigkeit im Aufbau der beiden Einsatzfahrzeuge begreifen zu können wurden beide Fahrzeuge schulmäßig aufgebaut.

Hier konnten doch recht wenig Unterschiede zu unserem Gepann der Serie 1 festgestellt werden.


(11.06.2020)

nach oben


Fachausbildung Kartenkunde und Sprechfunk bei der FK,
                            weitere Bilder

Fachausbildung Kartenkunde und Sprechfunk bei der FK,
                            weitere Bilder

weitere Informationen / Lichtbilder
Lichtbilder

Ausbildung
Fachausbildung Kartenkunde und Sprechfunk

Anlässlich eines Dienstabend wurde das Thema Kartenkunde wieder aufgefrischt.

Verschiedene Punkte, welche nach dem UTM-Ref Koordinatensystem beschrieben sind, waren auf den Karten zu finden.

Von der Theorie in die Praxis.
Die Helferinnen und Helfer der Fachgruppe Führung und Kommunikation erkundeten im Anschluss diese Punkte und übermittelten die Ergebnisse per Sprechfunk.

Ein kurzweiliger Dienstabend ging recht schnell zu Ende.

Vor Einbruch der Dunkelheit waren wieder alle wohlbehalten am Standort zurück.


(05.06.2020)

nach oben


Bodenkunde online, weitere Bilder

Bodenkunde online, weitere Bilder

weitere Informationen / Lichtbilder
Lichtbilder

Ausbildung
Erster Ausbildungsdienst nach den Corona Lockerungen

Ungewöhnliche Ereignisse erfordern außergewöhnliche Maßnahmen im THW.

Nachdem zum 18. Mai 2020 ein paar Lockerungen in Sachen Corona-Epedemie eingetreten sind wurde am 28.05.2020 der Ausbildungsbetrieb bei der Fachgruppe Führung und Kommunikation wieder aufgenommen.

Um die Hygiene Vorgaben einhalten zu können absolvieren die Helferinnen und Helfer der FGr FK künftig den Dienstabend in der Fahrzeughalle, welche baulich vom THW Ortsverband getrennt ist.

An diesem Dienstabend stand das Thema taktische Zeichen wie auch der Stärke und Ausrüstungsnachweis auf dem Programm.

Thorsten Scheurer und Thomas Wiedemann erläuterten anhand von StAN-Schaubilder den aktuellen Stand der Einheiten im Regionalbereich.

Auch wurde ein Ausblick auf geplante Änderungen im Jahr 2021 vorgestellt.

Am kommenden Donnerstag geht es mit neuen Themen weiter.


(28.05.2020)

nach oben


Bodenkunde online, weitere Bilder

Bodenkunde online, weitere Bilder

Bodenkunde online, weitere Bilder

weitere Informationen / Lichtbilder
Lichtbilder

Ausbildung (Online)
Online-Dienstabend Bodenkunde und Wiederaufnahme des Dienstbetriebes

Auch an diesem Freitag, 15. Mai 2020 fand erneut ein Online-Dienstabend für unsere Helfer statt.

Das Thema „Bodenkunde“ wurde hier auch hinsichtlich THW-Einsätzen eindrucksvoll dargestellt und vermittelt.

Ein weiteres Hauptthema war die ab dem 18. Mai 2020 geltende Regelung zur Wiederaufnahme des Dienstbetriebes im Landesverband Baden-Württemberg. So wurde die herausgegebene Verfügung datiert vom 14.05.2020 erklärt und hinsichtlich unseres Ortsverbandes besprochen.

So werden wir nun ab kommenden Freitag im wöchentlichen Wechsel in Zweiergruppen wieder die Ausbildungen vor Ort vornehmen. Auch die Grundausbildung wird somit wieder zur gewohnten Zeit stattfinden.

Ausgenommen von dieser Regelung ist noch der Jugenddienst der auch bis auf Weiteres ausgesetzt wird.

Selbstverständlich sind die vorgegebenen Schutz- & Hygienemaßnahmen in unserem Ortsverband sichergestellt.


(15.05.2020)

nach oben


Sprechfunkausbildung online, weitere Bilder

Sprechfunkausbildung online, weitere Bilder

Sprechfunkausbildung online, weitere Bilder

Sprechfunkausbildung online, weitere Bilder

Sprechfunkausbildung online, weitere Bilder

weitere Informationen / Lichtbilder
Lichtbilder

Ausbildung (Online)
Online Ausbildung - Sprechfunk

Nachdem sich der erste Online Unterricht zum Thema Sprechfunkausbildung bewährt hatte, wurde am 06. Mai 2020 die Ausbildung fortgeführt. 

Diesesmal trafen sich die Helfer alle online, von zu Hause aus, hinter deren Bildschirmen.

Die beiden Bereichsausbilder Sprechfunk Thorsten Scheuer und Thomas Wiedemann führten die Mitglieder der Fachgruppe Führung und Kommunikation Ofterdingen durch die Ausbildungsfolien.

Die Praxis kam nicht zu kurz. Neben den Einstellungen am HRT wurden weitere Funktionen wie:

  • Rufgruppenwechsel
  • Direktruf
  • Totmannschaltung
  • Positionsbestimmung
  • Repeater-Funktion
  • Gateway-Funktion
angesprochen und geschult.

Praktisch wurden Sprechfunkverbindungen über mehrere Landkreise aufgebaut und betrieben.

Hierzu wurde auch eine Rufgruppe des THW Landesverband Baden-Württemberg genutzt, welche uns auf Antrag zur Verfügung gestellt worden war.


(06.05.2020)

nach oben


Sprechfunkausbildung in Corona Zeiten, weitere Bilder

Sprechfunkausbildung in Corona Zeiten, weitere Bilder

Sprechfunkausbildung in Corona Zeiten, weitere Bilder

weitere Informationen / Lichtbilder
Lichtbilder

Ausbildung
Sprechfunkausbildung zu Corona Zeiten

Fachausbildung Sprechfunk bei der Fachgruppe Führung und Kommunikation einmal anders! 

Auf Grund der Einstellung des Dienstbetriebes während der Corona Epedemie wird Fachausbildung im THW nun etwas anders betrieben.

Die Helferinnen und Helfer der FGr FK wurden mit Handsprechfunkgeräten ausgestattet, so dass die Ausbildung nun auch von zu Hause aus stattfinden kann.

Auffinden von Kartenpunkten in der Raumschaft Ofterdingen, Buchstabieren nach dem Deutschen Buchstabieralphabet (DIN 5009) oder Beschreibung von Gebrauchsgegenständen hatten die Helferinnen und Helfer auch Antworten auf Fragen mitzuteilen.

Praktisch wurden so Teile der Bereichsausbildung Sprechfunk in räumlicher Entfernung durchgeführt, was ausgezeichnet funktioniert hat.

Diese Ausbildung wird in den nächsten Wochen noch intensiviert.


(29.04.2020)

nach oben


Online-Dienstaben, weitere Bilder

Ausbildung (Online)
Online-Dienstabend Infektionsschutzgesetz

Der zweite Online-Dienstabend befasste sich mit dem Infektionsschutzgesetz (IfSG)

Ein Ausbilder aus dem THW Ortsverband Tübingen erläuterte den Teilnehmern den Umgang mit Lebensmittel bei der Herstellung, der Verarbeitung und dem Inverkehr bringen.

Auch an diesem Dienst nahmen eine Vielzahl von Helfern des OV Ofterdingen teil.


(24.04.2020)

nach oben


Online-Dienstaben, weitere Bilder

Ausbildung (Online)
Erster virtueller Online-Dienstabend

Auf Grund der aktuellen Corona-Krise und das damit bestehenden Versammlungsverbotes mussten auch wir unsere wöchentlich stattfindenden Ausbildungsdienste im Ortsverband einstellen. 

Dies hat uns jedoch dazu veranlasst andere Wege zu finden unsere Helfer auf dem aktuellen Stand zu halten und so fand gestern Abend – zum ersten Mal in der Geschichte unseres Ortsverbandes – ein virtueller Online- Dienstabend statt.

Hier wurde unseren zahlreich teilnehmenden Helfern nicht nur ein kleiner Überblick über die momentane im Lage im THW und unserem Ortsverband gegeben, sondern auch über die bereits vorhandenen und neuen Schutzausstattungen und den erfolgten Änderungen im Umgang mit diesen, bzw. Verhalten bei zukünftigen Einsätzen.

Die durchweg positive Resonanz auf diese „neue Art“ des Ausbildungsdienstes lässt uns dies für die nahe Zukunft erstmals so fortführen, bis auch wir wieder dazu befähigt sind, vor Ort wieder unsere Dienstabende durchzuführen


(17.04.2020)

nach oben




fdf Messe in Tübingen, weitere Bilder

fdf Messe in Tübingen, weitere Bilder

fdf Messe in Tübingen, weitere Bilder

fdf Messe in Tübingen, weitere Bilder

fdf Messe in Tübingen, weitere Bilder

weitere Informationen / Lichtbilder
Lichtbilder

Ausstellung/Präsentation
fdf - für die familie in Tübingen

Über den gesamten Messebetrieb vom 29. Februar bis zum 08. März 2020 präsentieren sich dieses Jahr die THW Ortsverbände Ofterdingen, Tübingen, Rottenburg und Balingen mit einem Teil der Einsatzausstattung aus diesen Standorten.

Neben den altbekannten Ausstellern können Besucher auf dem Messegelände auch viel Neues entdecken. Beispielweise den Infotruck des Bundesministeriums für Forschung, der Innovationen von morgen vorstellt (noch bis 4.3.), die Sonderschau "fdf automobil" und die Leistungsschau des Technischen Hilfswerks.

Am Sonntag präsentierte um 14:00 Uhr die Fachgruppe Ortung aus Tübingen die Ausbildung von Hunden zu Rettungshunden.

Auf dem Messegelände können Jung und Alt mittels Joy Stick auch den Zweischalengreifen der Bergeräumgerät aus Ofterdingen selber bedienen.

Einen Einblick in den Werkzeugkasten, dem Gerätekraftwagen GKW I, können die Besucher gleich neben an erhaschen. Der THW Ortsverband Balingen stellt hier den GKW I samt Ausstattung aus.

Die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen aus Rottenburg präsentiert einen Wasserfall und stellt hier die Großpumpe der Einheit aus und vor.

Im Zelt auf der gegenüberliegenden Seite präsentiert sich die Fachgruppe Führung und Kommunikation Ofterdingen.

Nebenan wird im Zelt die Trinkwasseraufbereitungsanlage der Fachgruppe TW aus Tübingen vorgestellt.

Die Kinder kommen beim THW nicht zu kurz. Neben einem Jenga Turm können die Kleinen auch mit dem Playmobil Figuren posieren.

Informationsmaterial zur Arbeit im THW und in der THW Jugend können an allen Örtlichkeiten mitgenommen werden.

Besuchen Sie uns noch bis zum 08. März 2020 in Tübingen auf der fdf Messe.

 

RTF.1 Regionalfernsehen - Bericht vom 01.03.2020


(01.03.2020)

nach oben


Kraftfahrerausbildung, weitere Bilder

Kraftfahrerausbildung, weitere Bilder

Kraftfahrerausbildung, weitere Bilder

Kraftfahrerausbildung, weitere Bilder

weitere Informationen / Lichtbilder
Lichtbilder

Ausbildung
Ausbildung Kraftfahrer im THW

Im Zeitraum 31. Januar bis zum 02. Februar 2020 wurde in Ofterdingen und Horb abermals ein Kraftfahrerausbildung gem. Curriculum Teil 1 durchgeführt. 

Die THW Ortsverbände Albstadt, Ofterdingen, Reutlingen und Tübingen entsandten zur "Bereichsausbildung Kraftfahrer im THW" 14 Helferinnen und Helfer, welche künftig in den THW Ortsverbänden als Kraftfahrer eingesetzt werden sollen.

Die Ausbildung umfasst gem. Curriculum Teil 1 -  24 Stunden.

An diesem Wochenende erhielten die Kraftfahreranwärter Informationen in Theorie und Praxis. Rechtliche Grundlagen, wie Ladungssicherung oder Sonder- und Wegerechte standen auf dem Ausbildungsplan, wie auch das Überprüfen der Einsatzfahrzeuge, aber auch das sichere Bedienen der Einsatzfahrzeuge unter nicht immer alltäglichen Situationen.

Ein weiterer Punkt ist das Fahren mit Einweiser und Sicherungsposten.

Auf dem weitläufigen Gelände der THW Unterkunft Horb konnten die Kraftfahreranwärter an mehreren Stationen viele Fahrsituationen üben.
Vom einfachen Slalom bis zur Gefahrenbremsung mit Einsatzfahrzeugen und punktgenauen Andocken in einer Parklücke war alles mit dabei, was Führer von Einsatzfahrzeugen im Alltag zu meistern haben.

Alle 14 Kraftfahreranwärter legten erfolgreich eine Lernerfolgskontrolle ab und können nun in Ihren THW Ortsverbänden als Kraftfahrer eingesetzt werden.

Herzlichen Glückwunsch 

Ausbilder:

  • Thomas Wiedemann, Bereichsausbilder Kraftfahrwesen
    im Regionalbereich Tübingen, FGr FK Ofterdingen 
  • Joachim Walter, Kraftfahrerausbilder im OV Hechingen
  • Norman Schnur, OV Albstadt


(02.02.2020)

nach oben


Überführung MastKW nach Wunstorf, weitere Bilder

weitere Informationen / Lichtbilder
Lichtbilder

Weitverkehrstrupp
Rückführung MastKW aus Wunstorf

Binnen 14 Tagen war der Kundendienst am MastKW Ofterdingen durchgeführt worden und das Einsatzfahrzeug wurde von Wunstorf nach Ofterdingen zurück verlegt.

Bei der Rückführung war eine Lenkzeitunterbrechung etwa in der Hälfte der Strecke eingeplant.

Das Einsatzfahrzeug ist nun wieder einsatzbereit in Ofterdingen angekommen.


(31.01.2020)

nach oben


Motorsägenkettenausbildung, weitere Bilder

Motorsägenkettenausbildung, weitere Bilder

weitere Informationen / Lichtbilder
Lichtbilder

Ausbildung
Motorsägenkettenausbildung

Die Motorsägekettenführer im THW haben einmal im Jahr ihr Fähigkeiten aufzufrischen.

So finden über das Jahr mehrere Ausbildungen statt an welchen die Einsatzkräfte aus- und fortgebildet werden.

Im Januar führten die Fachausbilder in einem Waldstück im Zollernalbkreis eine Fachausbildung durch, bei welche eine große Anzahl von Motorsägenkettenführer des Ortsverbandes Ofterdingen zum Einsatz kamen.

Die Ausbildung fand großen Anklang.


(11.01.2020)

nach oben


Überführung MastKW nach Wunstorf, weitere Bilder

weitere Informationen / Lichtbilder
Lichtbilder

Weitverkehrstrupp
Überführung MastKW nach Wunstorf

Am 07. Januar 2020 überführten zwei Helfer des Weitverkehrstrupp Ofterdingen den Mastkraftwagen (MastKW) nach Wunstorf. Die Jahresinspektion zur Sicherstellung der Einsatz- und Gebrauchsfähigkeit stand an.

In den nächsten Wochen wird die Prüfung abgeschlossen sein und das Einsatzfahrzeug kann wieder nach Baden-Württemberg überführt werden.


(08.01.2020)

nach oben

THW Ortsverband Ofterdingen
Fachgruppe Führung & Kommunikation im Regionalbereich Tübingen 

Haidschwärze 11 
72131 Ofterdingen 

Telefon: 07473 95340-0 
Telefax:  07473 95340-18 
E-Mail: fk-ofterdingen@thw.de

THW Homepage

THW Landesverband Baden-Württemberg
Landesverband Baden-Württemberg

Homepage THW Regionalbereich Tübingen
Regionalbereich Tübingen

THW Ortsverband Ofterdingen
Ortsverband Ofterdingen

Wetterwarnmeldungen

https://www.etcluster.org/